Entwicklung der Preise weiter unkalkulierbar

 in News

Nur ein Beispiel, was nicht nur uns, sondern unsere Branche belastet

Lacke gelten als Gefahrgut und dürfen deshalb nur in zugelassenen Emballagen (Weißblechgebinde) abgefüllt und verpackt werden. Das gilt auch für wasserverdünnbare Produkte – die dafür verwendeten Emballagen sind dann zusätzlich innen beschichtet (Korrosionsschutz).

Für die Lackabfüllung gibt es keine Alternative: weder TetraPak, noch Kunststoffgebinde sind geeignet.

Und so wie sich die Stahlpreise insgesamt verteuert haben, verteuern sich auch die Kosten für die Emballagen. Mittlerweile erreicht uns die vierte (!) Preiserhöhung und wieder in einem deutlich zweistelligen Bereich … die Grafik zeigt die Preisentwicklung für kaltgewalztes Stahlblech (das Vorprodukt für die Herstellung von Blechemballagen). Eine Beruhigung der Preise sieht anders aus.

Zu allem Übel kommt, dass Hamsterkäufe nicht akzeptiert werden.

Wir müssen das Beste daraus machen …

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren